Töpfern: wöchentliches Töpferatelier

  • L'atelier du Prunier
  • L'atelier du Prunier
  • L'atelier du Prunier
  • L'atelier du Prunier
  • L'atelier du Prunier
  • L'atelier du Prunier
A-la-carte Ateliers finden alle Dienstage und Donnerstage außerhalb der Schulferien statt. Die Disziplinen Drechseln, Modellierung, Galvanisieren, Keramikdekorationen, Emaillieren.
Kurse nach Programm mit unterschiedlichen Techniken: Drehen, modellieren, bemalen, glasieren. Anfertigung von nützlichen, dekorativen und selbst kreierten Gegenständen aus Ton.
Die Kurse eignen sich für Kinder und Erwachsene. Workshops über 1, 2, 3 … Kurseinheiten.
Erwachsene, alle Niveaus.
Kursbetreuung: Nadai Belfer, Keramikerin.
Prestations
  • Accueil (DE) :
    • Französisch
    • Englisch
  • Zahlungsmittel :
    • Scheck
    • Bar
    • Feriengutschein
  • Leistungen SITRA :
    • 4 Dienstleistungen
    • 12 Groupes acceptés (DE)
  • Informations activite :
    • Dauer einer Sitzung 120
    • Ort Atelier des 4 saisons
  • Art der Praxis :
    • Begleitung
  • Nature de la pratique encadrée :
    • Kurs
    • Gruppenunterricht
  • National :
    • Famille plus (Familienferien)
  • Zusätzliche Dienstleistungen :
    • Materiel gestellt
Vom 16/07 bis 24/08 von 10 Uhr bis 17 Uhr.
Samstag und Sonntag geschlossen.

Auf Anfrage.
loading
Wegbeschreibung zu :
Place de la grenette
Le Grand-Bornand Village
74450
Le Grand-Bornand
GPS-Koordinaten
Breitengrad : 45.942801
Längengrad : 6.427815
Einheitspreis: 27 €.

Material im Preis inbegriffen (Zuschlag für große Objekte).
Eventuelle Versandkosten gehen zu Ihren Lasten.
10 % Ermäßigung für eine Familie ab 3 Personen.
  • Zahlungsmittel :
    • Scheck
    • Bar
    • Feriengutschein
Felder mit einem *
Nutzen Sie Ihre Anfrage
Details



L'atelier du Prunier Töpfern: wöchentliches Töpferatelier
Handys : 06 63 13 25 14
Place de la grenette
Le Grand-Bornand Village
74450
Le Grand-Bornand
Wir empfehlen Ihnen ebenfalls�
  • L'atelier du Prunier
    Töpfern: Einführungskurs
  • L'atelier du punier-1
    Töpfern: Mini-Bühne Entdeckung